Nachrichten zum Thema Ortsverein

Die neu gewählte Vorstandschaft der SPD Essenbach Filiz Cetin neue Vorsitzende der SPD Essenbach 18.07.2017 | Ortsverein


Essenbach. Am 12. Juli 2017 fand die Jahreshaupt- versammlung des Ortsvereins Essenbach mit Neuwahlen statt. Der Ortsvorsitzende Erhard Fleischmann begrüßte die Mitglieder zur turnusmäßigen Neuwahl und nutzte die Gelegenheit, Filiz Cetin zur Wiederwahl in den Landesvorstand zu gratulieren. Im Mittelpunkt standen die Vorstands- und Delegiertenwahlen. Die beiden Kommunalpolitikerinnen Regina Härtinger und Filiz Cetin informierten darüber hinaus auch über die aktuelle Marktgemeinde- und Kreistagspolitik.

Hierbei war der öffentliche Nahverkehr mit teilweise unzureichenden Anbindungen und Fahrzeiten ein wichtiges Anliegen der Mitglieder des Ortsvereins. "Mit öffentlichen Verkehrsmitteln ist man hier aufgeschmissen, ohne Auto geht da gar nichts", sagte die ehemalige SPD-Geschäftsführerin Marianne Bontzol. Gerade in ländlichen Regionen müssen Verbesserungen durchgeführt werden. Gespannt sei man deshalb auch auf die Nutzung der „blauen Mitfahrerbank“, die als Modellprojekt in der Gemeinde Essenbach 2017 eingeführt werden soll.

In diesem Zusammenhang berichtete Kreisrätin Filiz Cetin über den Tarifverbund der Region Landshut. "Wir rücken einem einheitlichen ÖPNV-Tarif immer ein Stück näher. Im zweiten Schritt hoffe ich, dass in absehbarer Zukunft z.B. durch das Regionalmanagement die Anbindungen für ländliche Regionen verbessert werden."

Die Vorstandswahlen brachten einen Wechsel im Vorsitz mit sich: Der langjährige Vorsitzende Erhard Fleischmann hatte sich aus beruflichen Gründen nicht mehr für eine weitere Amtszeit zur Wahl gestellt. Daher wurde einstimmig die Markt- und Kreisrätin Filiz Cetin als neue Vorsitzende der SPD Essenbach gewählt. Mit Viola Ruis-Neugebauer und Andreas Stahl hat Cetin zwei weitere Stellvertreter als Vorsitzende in der großen Marktgemeinde Essenbach. Das sei auch wichtig, da auch in den Ortsteilen zahlreiche Veranstaltungen stattfinden und man so als Vorstandsteam präsent sein könne. Marianne Bontzol wurde als Kassiererin, sowie Regina Härtinger als Schriftführerin bestätigt.

Als Beisitzer wurde Erhard Fleischmann gewählt. Die Revisoren Thomas Neß und Heribert Rauscher wurden in ihrer Funktion bestätigt.

Die neue Vorsitzende des SPD Ortsvereines dankte Erhard Fleischmann für seine Arbeit und sein Engagment für die Partei und gab einen Ausblick über die gemeinsame Arbeit in den nächsten zwei Jahren. In den Fokus ihrer politischen Arbeit möchte die Sozialdemokratin stets das Wohlergehen der Bürgerinnen und Bürger in der Marktgemeinde und Region Landshut rücken.

Veröffentlicht am 18.07.2017

 

Der OV-Vorsitzende Martin Hujber mit Gisela Segl, Martina Hesse-Hujber, Johann Heim, Ruth Müller (MdL), Franziska Segl u SPD-Vorstandschaft einstimmig bestätigt 16.05.2017 | Ortsverein


Ruth Müller für Gesundheitsregion plus

Ohu-Ahrain. Ortsvorsitzender Martin Hujber begrüßte die anwesenden Mitglieder sowie die Kreisvorsitzende und Landtagsabgeordnete Ruth Müller zur Jahreshauptversammlung des SPD-Ortsvereins mit Neuwahlen der Vorstandschaft. In seinem Rechenschaftsbericht ließ er die politische Arbeit der vergangenen zwei Jahre Revue passieren, die stark geprägt war durch Marktgemeinderatssitzungen und die Beteiligung an den Kreisverbands- und Unterbezirkssitzungen. Rückblickend erinnerte er noch einmal an die wichtigsten Themen, zu denen er und Franziska Segl, seine Stellvertreterin und ebenfalls Marktgemeinderätin, in den Monatsversammlungen des Ortsvereins regelmäßig berichteten. Besonders enttäuscht zeigte er sich von der letzten Marktgemeinderatsitzung, bei der es im Rahmen der Stellungnahme zum Raumordnungsverfahren B15neu um die Fortführung der B15neu über die A92 hinaus und damit die Ortsdurchschneidung von Ohu ging. Ein Antrag, dass sich der Marktgemeinderat in seiner Stellungnahme zum einen gegen eine Durchquerung von Ohu sowie zum anderen für eine Versatzlösung ausspricht, wurde mit den Stimmen des Bürgermeisters und der Hälfte der Marktgemeinderäte abgelehnt.

Die Kassiererin Martina Hesse-Hujber gab Rechenschaft über die Finanzen des Ortsvereins ab und die amtierende Revisorin Brigitte Gremmer bestätigte ihr eine ordnungsgemäße Kassenführung. Nach der Entlastung durch die Versammlung übernahm Marianne Bontzol vom SPD-Ortsverein Essenbach die Wahlleitung. Die bisherigen Amtsinhaber wurden in ihren Funktionen einstimmig bestätigt. Martin Hujber bleibt somit Ortsvorsitzender, seine Stellvertreterin heißt weiterhin Franziska Segl. Die Kasse führt Martina Hesse-Hujber auch in den kommenden zwei Jahren, Schriftführer bleibt Franz-Xaver Stocker. Als Beisitzer wurden gewählt: Johann Heim, Barbara Schiewietz, Kurt Schiewietz, Gisela Segl und Xaver Bummer. Revisoren sind Brigitte und Florian Gremmer.

In ihrem Grußwort ging die Kreisvorsitzende und Landtagsabgeordnete Ruth Müller auf das weite Feld der Gesundheitspolitik ein. Müller, die im Ausschuss für Gesundheit und Pflege auch für den Bereich der Prävention zuständig ist, stellte das Konzept der „Gesundheitsregionen plus“ vor. Die Bayerische Staatsregierung fördere die Entstehung von regionalen Netzwerken, die die medizinische Versorgung und Prävention verbessern. Als SPD-Kreistagsfraktion habe man deshalb den Antrag gestellt, dass sich der Landkreis – am besten in Zusammenarbeit mit der Stadt Landshut – als „Gesundheitsregion plus“ bewerben solle. „In unserer Region gibt es zahlreiche Gesundheitseinrichtungen, lokale Akteure, Krankenkassen und Selbsthilfegruppen“, begründete Müller die Initiative der SPD-Kreistagsfraktion.

„Mit der Entwicklung einer „Gesundheitsregion plus“ könne man auch einen Schritt hin zu einer verbesserten Zusammenarbeit im medizinischen Bereich zwischen Stadt und Landkreis Landshut machen, blickte Müller in die Zukunft. Auch die aktuell diskutierte Neugestaltung am Krankenhaus Landshut-Achdorf und Landratsamt Landshut könne ein guter Weg sein, die „Gesundheitsregion plus“ mit Leben zu erfüllen.

Der alte und neue Vorsitzende Martin Hujber schloss die Versammlung, nicht ohne Ruth Müller für ihr Kommen zu danken und sie zum traditionellen Gartenfest des Ortsvereins am 16. Juli in den Gremmer-Garten einzuladen.

Veröffentlicht am 16.05.2017

 

Ein halbes Jahrhundert für die SPD 24.01.2017 | Ortsverein


Ohu-Ahrain. Mit einem Neujahrsessen im Gasthaus Gremmer in Ohu startete der SPD–Ortsverein ins neue Jahr. Vorsitzender Martin Hujber konnte neben den vielen Mitgliedern mit ihren Partnern als Gast die Marktgemeinderätin und Kreisrätin Filiz Cetin begrüßen. In einem kurzen Jahresrückblick berichtete Hujber von Highlights im Marktgemeinderat sowie im SPD-Unterbezirk. „Im Großen und Ganzen war 2016 ein eher unspektakuläres Jahr für uns. Demgegenüber wird der bevorstehende Bundestagswahlkampf 2017 aber wieder eine Herausforderung für den Ortsverein. Die jüngsten Entwicklungen in der Türkei, im Nahen Osten, in Afrika und in den USA werden auch bei uns ihre Spuren hinterlassen“, ist sich Martin Hujber sicher. Zum Jahresauftakt galt es aber ein besonderes Jubiläum zu feiern. Mitglied Josef Beck wurde geehrt für seine nunmehr 50 jährige Mitgliedschaft. Im Januar 1967 trat er in die SPD ein. Mehr als sein halbes Leben widmete er der Sozialdemokratie. Viele Jahre war er selbst Vorsitzender des Ortsvereins, dessen erstes Gartenfest er bereits vor über 35 Jahren ins Leben rief und bei dem er bis vor wenigen Jahren persönlich die Steckerlfische grillte. Josef Beck war aber auch viele Jahre im Gemeinderat Ohu sowie nach der Gebietsreform 1978 im Gemeinderat Essenbach. Zum Dank für 50 Jahre Treue überreichte der Ortsvorsitzende dem Jubilar die Goldene Ehrennadel der SPD zusammen mit einer Gratulationsurkunde des Parteivorsitzenden Sigmar Gabriel sowie einen Geschenkkorb des Ortsvereins Ohu-Ahrain. Mit bewegter Stimme berichtete Josef Beck selbst rückblickend aus dieser zum Teil sehr bewegten Zeit. Die gesellschaftspolitischen Auseinandersetzungen gingen oft bis ins Privatleben hinein. Die nachhaltigsten Streitpunkte waren die Eingemeindung nach Essenbach, die Inbetriebnahme des Kernkraftwerks Ohu, die Verkehrsbelastungen durch die damalige B11, um nur einige zu nennen.

Filiz Cetin gratulierte dem Jubilar in Ihrem Grußwort ebenfalls und überreichte, stellvertretend für die verhinderte SPD-Kreisverbandsvorsitzende Ruth Müller, ein Buch mit Widmung zum 70 jährigen Jubiläum der bayerischen Verfassung, deren Begründer der SPDler Dr. Wilhelm Högner war.

Veröffentlicht am 24.01.2017

 

Kreisrätin Filiz Cetin beim Ortsverein Ohu-Ahrain, zum 70. Geburtstag der Bayerischen Verfassung SPD für Barrierefreiheit und menschenwürdige Integration 18.09.2016 | Ortsverein


Ohu-Ahrain. Der SPD-Ortsverein traf sich zu seiner ersten Monatsversammlung nach der Sommerpause. Vorsitzender Martin Hujber konnte als Gast die Marktgemeinde- und Kreisrätin Filiz Cetin aus Essenbach begrüßen, die auch Mitglied im Landesvorstand der Bayern SPD ist.

Zum Tagesordnungspunkt Berichterstattung aus dem letzten Gemeinderat berichtete Markträtin Franziska Segl unter anderem zu dem Thema Barrierefreiheit, dessen Behandlung im Gemeinderat auf einen Antrag zurückgeht, den die SPD-Fraktion bereits zum Haushaltsplan 2015 eingebracht hatte und der von den Ratsmitgliedern einstimmig angenommen worden war. „Wir hatten uns ursprünglich zwar auf eine zügigere Bearbeitung eingestellt, aber am Ende ist es uns wichtiger, dass die erforderlichen Bedarfserhebungen sowie die daraus abgeleiteten, erforderlichen Maßnahmen am Ende mit Fachkompetenz und Augenmaß durchgeführt werden“, so Ratsmitglied Martin Hujber.

Sebastian Gremmer berichtete vom letzten Unterbezirksparteitag, bei dem er und Franziska Segl als Delegierte des Ortsvereins an der Vorstandswahl teilnahmen und die Wahl von Filiz Cetin zu einer der drei stellvertretenden Vorsitzenden unterstützten.

Abschließend berichtete Filiz Cetin über eine Aktion der Bayern SPD zum 70. Geburtstag der Bayerischen Verfassung. Sie erinnerte an Dr. Wilhelm Högner, Sozialdemokrat und erster Ministerpräsident des Freistaates Bayern, dem Vater unserer Bayerischen Verfassung.

Veröffentlicht am 18.09.2016

 

Voller Biergarten beim SPD- Gartenfest in Ohu-Ahrain 18.07.2016 | Ortsverein


Ohu-Ahrain. Das Wetter meinte es wieder einmal gut mit den Genossen und der schattige Gremmer-Garten lud zum Verweilen ein. Viele helfende Hände hatten für das leibliche Wohl der Gäste gesorgt und natürlich waren auch alle SPD-Vertreter im Marktgemeinderat im Einsatz. Wie jedes Jahr durften auch die ortsansässigen Tanzsportgruppen des SV Ohu-Ahrain nicht fehlen. In ihren farbenfrohen Kostümen begeisterten die Fantasy Kids, die FantasyTeens und die Wild Cats mit schwungvollen Formationen und meisterhaften Hebefiguren das Publikum und ernteten dafür großen Applaus. Der Vorsitzende Martin Hujber begrüßte die zahlreichen Ehrengäste, insbesondere die Landtagsabgeordnete und Kreisrätin Ruth Müller, die es sich auch in diesem Jahr nicht hat nehmen lassen, das Gartenfest in Ohu zu besuchen. Als sich der Gremmer-Garten am späten Nachmittag allmählich leerte, konnten die Veranstalter auf eine zufriedenstellende, gelungene Veranstaltung zurückblicken und so frische Motivation für das nächste Jahr mitnehmen.

Veröffentlicht am 18.07.2016

 

WebsoziCMS 3.5.3.9 - 001109089 -