SPD-Kreistagsfraktion gratuliert Filiz Cetin zur Wiederwahl in den Landesvorstand

Allgemein

„Schön, dass wir wieder eine Vertreterin aus dem Landkreis Landshut im neugewählten Landesvorstand der BayernSPD haben“, gratuliert die stellvertretende Fraktionsvorsitzende der SPD-Kreistagsfraktion und Landtagsabgeordnete Ruth Müller ihrer Kreistagskollegin Filiz Cetin zur Wiederwahl in den Landesvorstand.

Auf dem Landesparteitag in Schweinfurt stellte sich die Essenbacher Kreis- und Gemeinderätin mit einer Rede vor, die das Miteinander für eine offene und tolerante Gesellschaft in den Mittelpunkt stellte. Cetin war bisher im Landesvorstand als Mitgliederbeauftragte tätig und aktiv in der „Arbeitsgruppe gegen Rechts“. Für sie ist die Kommunalpolitik und die Sicherung der gleichwertigen Lebensverhältnisse ein wichtiges Anliegen, das sie im neuen Landesvorstand auch weiter vertreten will. „Aus den vielen Vor-Ort-Terminen in meinem Landkreis Landshut weiß ich, dass es große Unterschiede gibt, was die Finanzkraft der Gemeinden, das ÖPNV-Angebot oder die medizinische Versorgung betreffen“, so Cetin. Aus Niederbayern sind damit künftig vier Personen im SPD-Landesvorstand vertreten, neben der neuen stellvertretenden Landesvorsitzenden Johanna Uekermann auch noch Anja König aus Landshut und Marion C. Winter aus Arnstorf. „Wir haben starke Frauen in Partei und Mandaten“, stellt die Landtagsabgeordnete Ruth Müller fest. „Frauen haben bei uns Chancen, auch wenn sie sich diese manchmal erkämpfen müssen“, so Müller.

 

Homepage SPD Landkreis Landshut

 

WebsoziCMS 3.6.9 - 001164943 -